Grand Est : eine weltoffene europäische Region



Aufgrund ihrer geografischen Lage und ihrer Geschichte ist die Region Grand Est DIE europäische Region par excellence : eine weltoffene Region, geprägt von Toleranz, Solidarität, Engagement und vielseitigem Austausch.

Im Zuge ihrer grenzüberschreitenden und europäischen Entwicklung praktiziert die Region eine gezielte Politik der Internationalisierung ihrer Akteure und ihres Gebiets, vielgestaltig und branchenübergreifend, im Rahmen einer dezentralisierten internationalen Zusammenarbeit.

Vor diesem Hintergrund hat die Region Grand Est enge und nachhaltige Partnerschaften mit verschiedenen Regionen in Europa und in Schwellenländern auf der ganzen Welt etabliert. Ziel dieser Partnerschaften ist es, die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Region, den Austausch bewährter Praktiken, die internationale Ausstrahlung ihrer Akteure und die Herausstellung ihrer Stärken und ihres Know-hows zu verbessern, auf der Basis einer beiderseitigen Win-Win-Situation. Dadurch möchte sie zu einer verantwortungsbewussten Globalisierung beitragen.

Die Region Grand Est handelt zudem als solidarische Region, angesichts der anhaltenden Schwierigkeiten der Entwicklungsländer sowie der Gebiete und Bevölkerungen, die Opfer von Naturkatastrophen oder kriegerischen Konflikten sind.

Sie unterstützt (über ihre Agentur GESCOD) verschiedene Regionen auf der Südhalbkugel durch die Umsetzung von Projekten der gemeinsamen Entwicklung (Co-Development) und durch die Vernetzung der regionalen Akteure der internationalen Solidarität.

 

Discours du Président Jean Rottner au Conseil Rhénan /  Rede von Jean Rottner vor dem Rheinrat

 

Diese Politik gliedert sich in 3 Schwerpunktbereiche

Achse 1 : internationale Kooperation

  • Internationale Zusammenarbeit zur Stärkung der Attraktivität
  • Europäische interregionale Zusammenarbeit
  • Kooperation im Bereich gemeinsame Entwicklung (Co-Development)

Achse 2 : internationale Solidarität und Vernetzung der lokalen Akteure

Unterstützung der internationalen Solidarität, der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und der politischen Bildung sowie Vernetzung der Akteure insbesondere der Zivilgesellschaft auf regionaler Ebene.

Achse 3 : Vernetzung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene

Die Praxis der Partnerschaft und Vernetzung betrifft alle drei Schwerpunkte, v.a. beinhaltet sie eine verstärkte Präsenz der Region Grand Est in den nationalen, europäischen und internationalen Netzen.

 

Nähere Informationen

Projektaufruf internationale Solidarität und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

Gescod


Zurück zur Startseite